Mausgeschichten „Vom Bau der Wiesenkirche“

Am 1. Advent 2002 hat der Dombauverein das Buch „Mausgeschichten – Vom Bau der Wiesenkirche“ herausgegeben. Maike Polte hat die Zeichnungen angefertigt, den Text habe ich geschrieben.

Die Geschichte der Wiesenkirche hat uns schon seit einiger Zeit fasziniert. Nachdem wir das Buch „Sie bauten eine Kathedrale“ von David Macaulay gelesen haben, dachten wir, es ist doch schade, dass es so etwas nicht von der Wiesenkirche gibt. So entstand die Idee.

Dieses Buch ist für alle interessierten kleinen und großen Leute geschrieben, die etwas mehr über die Geschichte der Wiesenkirche wissen möchten.

Jeder Leser wird sich fragen: Warum Mausgeschichten? Diese Frage kann ich ganz einfach beantworten. Die Akteure in dieser Geschichte sind die Mäuse, die sogenannten Kirchenmäuse 🙂

Eine kleine Leseprobe:
…Kunigunde hockte zufrieden und satt in der Vorratskammer des Müllers. Ihr ging es sehr gut, denn der Salzhandel hatten den Bürgern und Bürgerinnen der Stadt Soest zu Reichtum verholfen und da es den Bürgern gut ging, fühlten sich die Mäuse auch recht wohl.
Kunigunde wurde unsanft aus ihrem Schlaf geweckt. „Na, was ist denn da los?“, fragte sich Kunigunde, klopfte schnell das Mehl aus ihrem Fell und machte sich neugierig auf den Weg.
Auf dem Marktplatz hatten sich viele Menschen versammelt und lauschten, was der Bote des Bischofs zu verkünden hatte. Er hielt ein Pergament in seinen Händen auf dem folgende Worte des Erzbischofs von Köln standen: „Der Kölner Erzbischof Philipp von Heinsberg erhält die Herzogswürde im Herzogtum `Engern und Westfalen´. Somit wird das Gebiet der Kölner nach Osten erweitert.“ Jetzt Soest also im Gebiet unter der Herrschaft des Erzbischofs von Köln. Ja, aber was bedeutete das für Soest?…

Und so erzählen die Kirchenmäuse was sie zu ihren Lebzeiten erleben. Die Maus Irmgard erlebt die Grundsteinlegung. Hier erfährt sie, dass die Jahreszahl der Grundsteinlegung ablesbar in dem Spruch steckt. Und das ist bis heute so! Ein lateinischer Spruch und die römischen Ziffern zusammengezählt ergeben das Jahr, toll nicht?

Was noch wichtig ist: Das Buch ist nur in der Wiesenkirche erhältlich und der Erlös aus dem Verkauf ist für die Restaurierungsarbeiten bestimmt.

Comments are Disabled

add_filter( 'xmlrpc_enabled', '__return_false' );